Tätigkeitsprofil

1. Schwerpunkt:

Klinische Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems.

2. Zusatzuntersuchungen:

3. Zusatzausbildungen:

ÖÄK Diplom für Akupunktur
ÖÄK Diplom für Psychosomatik

 


EEG: Elektroencephalogramm

Messen von Potentialdifferenzen des Gehirns mittels Oberflächenelektroden an der Schädeldecke/Kopfhaut.
Wird z.B. durchgeführt bei Verdacht auf cerebrale Krampfanfälle (Epilepsie), Gedächtnisstörungen, bestimmten Schwindelformen und Vergiftungen.


NLG: Nervenleitgeschwindigkeit

Untersuchung der motorischen und sensiblen Aktionspotentiale eines peripheren Nerven vorwiegend mit Oberflächenelektroden.
Wird z.B. durchgeführt bei Verdacht auf Muskelerkrankungen, erblichen Muskelschäden, chron. neurogenen Schäden usw.


EMG: Elektromyographie

Elektrische Untersuchungen der spontanen und willkürlichen Aktivität eines Muskels mittels Nadelelektroden.
Wird durchgeführt bei Verdacht auf Muskelerkrankungen, erblichen Muskelschäden, chron. neurogenen Schäden, usw.


ÖAK - Diplom für Akupunktur

Die Akupunktur verwendet Einstiche mit Metallnadeln an genau festgelegten Hautpunkten bei funktionellen reversiblen Erkrankungen oder Störungen (Dela Fuye).
Diese Punkte stehen über sogenannten Meridiane untereinander in Verbindung und indirekter Beziehung. Werden oft auch als Energieströme bezeichnet.


ÖAK - Diplom für Psychosomatik

"Was krank macht kränkt und was kränkt macht krank". Unser Körper und unsere Psyche sind untrennbar. Wichtig ist es, Zusammenhänge zu erkennen und die Probleme an der Wurzel zu erfassen und zu behandeln.

Aktuelle Seite: Home Tätigkeitsprofil